Senior IT-Projektmanagement

Je nach Projektgröße kann sich der Einsatz von Standard-Projektmethoden wie PMI oder PRINCE2 teilweise als recht theoretisch erweisen und das Budget sprengen. Läuft dann mal etwas nicht rund, liegt es meist daran, dass an einer entscheidenden Stelle anders verfahren wurde, als der Standard es vorsieht.

Best Practices – Wozu?

In einem Projektreview über die Einführung einer neuen Vertriebsanwendung fanden wir heraus, dass das Vertriebsmanagement überhaupt nicht eingebunden war. PRINCE2 empfiehlt, das Lenkungsgremium unter anderem mit einem Anwendervertreter zu besetzen. Wer konnte das anderes sein als der Vertriebsvorstand? Dieser war hoch erfreut und mit seiner Unterstützung verlief der Rollout der neuen Lösung in die Filialen geräuschlos.

Eine wesentliche Kompetenz des Projektleiters liegt also darin, Folgendes genau abzuwägen: Wo greife ich besser auf das Instrumentarium eines Standards zurück und wo kann ich ohne Weiteres pragmatisch vorgehen?

Unsere Erfahrung – Ihr Gewinn: Wir bringen Ihr Vorhaben sicher ins Ziel

„Mit 30 Jahren IT-Erfahrung und 14 Jahren Projektverantwortung mit Budgets bis zu 30 Mio. Euro gewinnen Sie mit Dr. Pilz einen zertifizierten Senior Projektmanager mit der notwendigen Führungs- und Sozialkompetenz. Wichtig ist ihm stets, mit den unterschiedlichen Interessen von Stakeholdern als auch denen von externen Dienstleistern umzugehen, um große Vorhaben sicher ins Ziel zu bringen.

Themen aus unserem Erfahrungsschatz

  • Finanz- und Rechnungswesen, vorzugsweise mit SAP
  • Beschaffung und Procurement
  • Kreditmanagement und Leasing
  • Versicherungsanwendungen
  • Workflow und Dokumentenmanagement / Portallösungen

Multiprojektmanagement

Als Programm bezeichnet man den parallelen Verlauf mehrerer Einzelprojekte, die in Abhängigkeit zueinander stehen und in der Regel ein gemeinsames, übergeordnetes Ziel verfolgen. Als Business Unit Leiter beispielsweise verantwortet man nicht nur das disziplinarisch zugeordnete Personal, sondern auch alle im Bereich angesiedelten Projektvorhaben federführend.

Hier kann Dr. Pilz auf Erfahrungswerte von bis zu 30 zeitgleichen Projekten zurückgreifen. Wichtig ist hierbei, die direkte Führung der einzelnen Projektleiter mit einem gesunden Mix aus Coaching und Controlling auszuüben.

Erfolgsmethoden

projektmanagement

PRINCE2

Von der britischen Regierung entwickelt, orientiert sich PRINCE2 stark an einzelnen Projektphasen, -prozessen und Checkpoints. Der Name steht für „Projects in Controlled Environments“ und bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die gesamte Organisation.

winning IT verfügt über eine PRINCE2-Zertifizierung

www.prince-officialsite.com

PMI

In deutschen Unternehmen kommt PMBOK (Project Management Body of Knowledge), besser bekannt als PMI, sehr häufig zum Einsatz. Die Abkürzung PMI steht für die Herkunft der Standards, nämlich das „Project Management Institute“ in den USA. PMBOK bietet sicherlich die umfangreichste Wissensbasis und kann als „Bibel“ des Projektmanagements bezeichnet werden.

winning IT nutzte Methoden des PMI bereits mehrfach in Projekten und Projektreviews.

www.pmi.org

ITIL

ITIL steht für„IT Infrastructure Library” und gilt international als Defacto-Standard für die Umsetzung von IT-Service-Management (ITSM). ITIL beschreibt die Organisation von IT-Ressourcen und IT-Prozessen sowie Aufgaben und Rollen für eine effiziente Leistungserbringung im Hinblick auf Betrieb und Support.

winning IT führte unterschiedliche Einführungs-, Optimierungs-, und Restrukturierungsprojekte mit ITIL-Orientierung durch.

www.axelos.com/best-practice-solutions/itil

Agilität

Größere Projekte folgen meist dem Wasserfallmodell. Spätestens beim Rollout muss sich ein Projekt in die laufende Produktivumgebung des Unternehmens und dessen Releasemanagement integrieren. Besonders spannend in diesem Zusammenhang ist der parallele Go-Live von Projekten und vielen kurzfristigen Anforderungen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen.

winning IT setzt auf strukturierte Releasezyklen, um agile Anforderungen im Griff zu behalten.